PIN Lock Karabiner

HOME

Da die Alu Karabiner von AustriaAlpin eine LTA ( Lufttüchtigkeitsanweisung ) haben und noch keiner weiß, was aus den Stahlkarabinern wird, hab ich mich nach Alternativen umgeschaut.

Da ich mehrere Gurtzeuge besitze, habe ich mein SupAir Cocoon auf das SIL System von Finsterwalder-Charly umrüsten lassen und mein Charly Tube selber auf die 

PIN-Lock Karabiner umgebaut.

  

Hier ein kurzer Bericht über die Montage der PIN-Lock Karabiner

Die PIN-Lock Karabiner machen einen sehr eleganten Eindruck. Da die PIN´s schon jahrelang in der Drachenszene benutzt werden ist der Pin selber ein ausgereiftes Produkt. Der Karabiner ist sauber geformt und erinnert an einen Schraubschekel, mit dem man in der Industrie hohe Lasten anhängen kann. Ist wohl auch der Sinn der Sache, dass der Karabiner diese Form besitzt.
Ob die "Kunststoffleine", die den PIN vor dem Herausfallen schützt, eine elegante Lösung ist, kann man sich drüber streiten. Sie ist mit einer kleinen Schraube am Karabiner befestigt. Die Montage der Karabiner an meinem Charly Tube ging recht einfach über die Bühne.
Die untere lange Kreuzschlitzschraube und die Distanzhülse werden herausgenommen und man kann den Karabiner in die Hauptaufhängung einfädeln. Das ist beim Tube kein Problem.
Dann werden die Distanzhülse und die Schraube wieder eingesetzt und verschraubt.
... na ja , das wird wohl jeder können !

Im zusammengebauten und geschlossenem Zustand.

Vor dem Einfädeln des Gurtes.
Erste Erfahrungen, ... Handling

Vom System her eine geniale Erfindung. Das Drücken des Knopfes und das Herausziehen des Pin`s mit dicken Winterhandschuhen war etwas schwierig. Mit den dünneren Sommerhandschuhen ist es kein Problem, den Pin heraus zu ziehen und wieder zu schließen.

... im Flug.

... ist mir nichts Besonderes aufgefallen. Der PIN-Lock besticht durch seine elegante Erscheinung und ist vom Gewicht und den Baumaßen im Moment wohl nicht zu schlagen.

... Systemvergleich mit SIL Karabiner.

Die PIN-Lock sind auf jeden Fall eine elegante Lösung. Vom Gewicht und den Baumaßen hat der PIN-Lock klare Vorteile. Aufpassen muss man, dass der Pin auch wirklich bis zum Anschlag eingeschoben wurde, und  mit einem Klick verriegelt ist.

Das SIL System ist etwas schwerer und baut in der Höhe etwa 3 cm weiter aus. Man hat noch 2 weitere Teile die am Schirm ( PIN ) und am Brustgurt (Zündschlüssel) angebracht werden müssen. Das SIL System kann nicht selber eingebaut werden, da dafür spezielles Werkzeug benötigt wird. Dafür ist das SIL der Super- Sorglos-Karabiner, an dem man auch wirklich nichts falsch machen kann. Ohne dass der "Zündschlüssel" im Schloss ist, hält der Pin nicht und würde beim Aufziehen aus dem Gehäuse rutschen.

Das SIL ist seit Jahren bei der

1. DAeC Gleitschirmschule im Einsatz.

 

... Preise

Pin Lock : 28;- Euro

SIL : 59,- Euro inkl. Umbau